Dienstag, 2. Juni 2020

Alte Teiche in Rheinland-Pfalz

Im Sommer 2015 gab es an dem Komplex aus mehreren aufgegebenen Teichen viele Armleuchteralgen. Diesmal war wieder viel Leben dort, aber von den Armleuchteralgen war so spontan nichts zu sehen.




2015:
https://lorenz1989.blogspot.com/2015/09/drei-weiher-zw-hochstatten-und-alsenz.html










2020:



















Andere Gewässer auf und Impressionen von dem Areal #lostplaces








Südschwarzwald / Hochrhein

Für eine Dienstreise ging es in den Süden. Es war nicht viel Freizeit und wegen meiner Mitfahrerin nicht möglich ein paar Tage dranzuhängen, aber doch ganz nett :)















Birkinger Wasserfall
















Wehra Mündung
















Alb














Nutria (unter einem unserer Netze zum Fledermausfang für ein Gutachten)


Wasseramsel (und Jungtier)
















Stierkopf oder Sumoringer?















Küssaburg



Samstag, 11. Januar 2020

Marokko Dezember/Januar 2019/2020


Mitte Dezember ging es von Frankfurt nach Marrakech. Leider ist mein Gepäck in Madrid am Flughafen hängengeblieben und musste hinterhergeschickt werden.

Sandwiches mit Gemüse-Fleischfüllung




Bahia Palast








Tor der ehemaligen Stadtmauer



Weihnachtsmarkt im Royal Mansour, Marrakech










 

Auch die Aussenanlage des Royal Mansour ist ganz nett.








Menara Mall, Marrakech



  
Jemaa el Fna, Marktplatz, Marrakech


Es ging dann per Bus bzw. Großraumtaxi/Sammeltaxi ("grand taxi") in den Hohen Atlas südlich von Marrakech:

Imlil (Toubkal Massiv)

Toubkal Umrundung:
Von Imlil ging es nach Nordosten 


... über einen Pass ins nächste Tal. Da wird es dann einsamer und man ist schnell abseits des touristischen Imlils.

Über Nacht kam dann viel Schnee sodass ich umkehrte (Blick vom Pass Richtung Imlil). Für die Umrundung hätte ich durch abgelegene Gebiete und hohe Pässe gemusst.

In Imlil hab ich Flo und Stephan getroffen, mit denen und einem Spanier ich mir dann den vorgeschriebenen Guide für die Toubkal-Besteigung teilen wollte.

Blick zurück Richtung Imlil



 Blick zurück:





Die beiden Hütten (frz. Alpenverein und Mouflon)


Am nächsten Tag ging es zum Sonnenaufgang zum Gipfel






Auf dem Gipfel des Toubkal (4167 m), dem höchsten Berg Nordafrikas







Abstieg nach Imlil:
 Heiliger Stein




An dem Häuschen darf man in Zukunft die Nationalpark(?)Gebühr bezahlen.

Blick Richtung Imil

Flo hat mich dann freundlicherweise mit über den Atlas Richtung Süden bzw. Südosten mitgenommen. Wir haben uns dann Ait Ben Hadou angeguckt. Die alte Stadt diente schon oft als Filmkulisse.



Ait Ben Hadou (Süd)

Ait Ben Hadou (Nord)



Der Ort Qualaat MGouna liegt zwischen dem Hohen Atlas (Tal der Rosen) und dem Vorgebirge Dschebel/Jbel Sarhro/Saghro






Armleuchteralgen!






Blick Richtung Hoher Atlas





Per Taxi ging es nach Ait Youl und dann nach Süden ins Vorgebirge (Dschebel/Jbel Sarhro/Saghro), in dem ich ~7 Tage bleiben wollte.

Am Fluss gibt es Landwirtschaft

... dann wird es zunehmend karger

Rastplatz

Es wird höher; Blick zurück in die Ebene

Blick nach vorn


Es gibt vereinzelte grüne Flecken; dort wo bewässert wird

Viele Schafe und Ziegen trifft man; ansonsten nur wenig. Ich habe z.B. einzelne Hasen/Kaninchen gesehen.


Man läuft hunderte oder tausende Meter und sieht keinen Tropfen Wasser in den Tälern und dann kommen aufeinmal Pfützen oder Rinnsale.



Zur Wasserbeschaffung laufe ich möglichst weit Richtung Quelle; z.B. hierhin.


Köcherfliegenlarven (oder Insektenlarven mit Köchern; unbestimmt)



Wasserschnecken!



Blick Richtung MGoun (4071m)

Blick Richtung Toubkal (4167m, aber keine Ahnung welcher von denen das ist)

Es ging durch eine Schlucht



Dann folgte eine Ebene


Blick zurück



Jagende Fledermaus am Wasserbecken



Mich würde ja echt mal interessieren zu welcher Pflanze diese Frucht gehört. Bei der ersten dachte ich, dass die jemand verloren hätte, aber da lagen dann nochmehr in der Landschaft herum und ich habe mal eine geöffnet.





Frösche

Kaulquappen


Ein aquatisches Moos















rot & grün






Irgendwelche Nager?

"Der Elefant"





In dem Fels werden je nach Blickwinkel wohl auch diverse Tierarten erkannt...




Fundort: Armleucheralgen!
Eine undichte Wasserleitung.
 





Andere Wanderer mit Eseln











Sonnenuntergang auf dem Gipfel des K..... (25xx m). Unterhalb des Gipfels habe ich gecampt.

Interessante runde Löcher



Sonnenaufgang auf dem K..... (25xx m)
  






Blick Richtung Hoher Atlas und in die Ebene; 
in die mich meine Route zurückführt (central sarhro circuit)





Boumalne Dades



Als nächstes ging es von Qalaat MGouna für einige Tage nach Norden in den Hohen Atlas

Souk in Ait Khalifa

Im Hintergrund kann man schon die Richtung erahnen, in die es gehen soll (Bild Mitte)



Metzger

In der Bildmitte sieht man den Fluss inkl. Tal nach Norden einbiegen; dort geht es hin. Ich folge dem Flusslauf bis zum MGoun




Rosmarinbusch

Bewässerungssystem; neu und gerade im Bau

Die alte Variante


Was in meiner Karte noch eine Route für Esel war, ist inzwischen eine Piste

Irgendwann geht wirklich nurnoch ein Eselpfad am Fluss entlang bzw hindurch



Wasserpflanzen



Armleuchteralgen!


... die auch über der Wasseroberfläche wachsen!


Kaskade

Es wird felsiger, steiler und enger





Da wollte ich erst übernachten, aber wie man dort Feuer macht ohne zu ersticken muss mir noch jemand erklären :P

In der Nacht wählte ich einen ungünstigen Platz für das Zelt und es fing dann ganz stark an zu stürmen.



Immer weiter, immer weiter geht es das Gewässer entlang
  
Wie diese Erdstreifen wohl zustande kommen?

Am Gipfel des MGoun (4071m)






Sonnenaufgang; kalt, aber schön








Versalzung?

Irgendein Nager?

Bald war ich wieder auf der Piste und es ging zurück Richtung Zivilisation.

In Alemoun übernachtete ich in einer Herberge und ging zu der verfallenen Kasbah




Es ging dann weiter Richtung Südosten.

Kleinere Wanderroute bei Bou Tahrar; ein Ort weiter nördlich geht es los Richtung Osten ins nächste Tal und von dort am Fluss entlang bzw. hindurch nach Süden


"Roter Planet" :P



  
Wasserpflanzen






Armleuchteralgen! (Fundort Bild oben)










Bou Tahrar

Blick zurück ins Flusstal, durch das ich gekommen bin


 Gemahlene getrockene Nüsse/Mandeln und Obst



Anschließend ging es wieder nach Marrakech

Jardin Majorelle, Marrakech
























































Gedenkstelle für Ives Saint Laurent



Im Supermarkt:









Grabmäler; Saadian tombs 









 




Theater


Von der Menara Mall aufgenommen